Saba schafft Sprung in die Gewinnzone

Montag, 9. Januar 2006 08:49

REDWOOD SHORES - Der US-Softwarespezialist Saba Software (Nasdaq: SABA<SABA.NAS>, WKN: 718351<SQM1.FSE>) kann im vergangenen zweiten Fiskalquartal 2006 seine Umsätze deutlich steigern und gleichzeitig einen Gewinn ausweisen.

So berichtete der Anbieter von so genannten Human Capital Management (HCM) Lösungen von einem Umsatzanstieg auf 16,2 Mio. Dollar, was einem Zuwachs von 57 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Die für Softwarefirmen so wichtigen Lizenzerlöse zogen dabei um 54 Prozent auf 5,1 Mio. Dollar an. Im Bereich Wartung und Support erwirtschaftete Saba Einnahmen von 4,7 Mio. Dollar, ein Zuwachs von 52 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Insgesamt konnte Saba im jüngsten Quartal einen Nettogewinn von 131.000 US-Dollar erwirtschaften, nachdem im Jahr vorher noch ein Nettoverlust von 682.000 Dollar bzw. vier US-Cent je Aktie zu Buche stand. Die Barreserven erhöhten sich im jüngsten Quartal um 1,9 Mio. Dollar auf 13,7 Mio. Dollar.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...