S1 sieht höhere Verluste

Donnerstag, 7. August 2003 09:12

Der führende Finanz- und Softwarespezialist S1 (Nasdaq: SONE<SONE.NAS>, WKN: 916664<SCY.MUN>), welcher sich auf die Entwicklung von Online-Plattformen für Banken spezialisiert hat, musste im vergangenen zweiten Quartal einen Umsatzrückgang von zehn Prozent hinnehmen. Gleichzeitig fiel der Nettoverlust aufgrund Restrukturierungskosten höher aus, als zunächst erwartet.

So berichtet die Gesellschaft im vergangenen zweiten Quartal von einem Umsatz von 67,7 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 75,3 Mio. Dollar im Vorjahresquartal. In diesem Zusammenhang fiel ein Verlust von 6,4 Mio. US-Dollar oder neun US-Cent je Anteil an, wobei darin einmalige Restrukturierungskosten von 12 US-Cent je Anteil enthalten sind. Analysten hatten im Vorfeld mit einem operativen Minus von fünf Cent je Anteil kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...