Russland: 3G-Lizenzen kommen

Mittwoch, 27. Dezember 2006 00:00

MOSKAU - Russland steht vor dem Sprung in die nächste Mobilfunk-Generation. Ab Mitte nächsten Monats können Unternehmen für die 3G- oder auch UMTS-Lizenzen bieten, berichtete die Wirtschaftszeitung Vedomosti am ersten Weihnachtstag.

Vom 16. Januar 2007 an haben interessierte Unternehmen aus Russland 30 Arbeitstage Zeit, um sich für die Lizenzen zu bewerben. Das Blatt zitierte Andrei Beskorovainy, Chef der russischen Telekommunikationsaufsicht, dass die Konzessionn nur für drei Unternehmen ausreichten. Dies dürfte in dem größten Flächenstaat der Erde kein Problem sein, denn nur drei Mobilfunknetzbetreiber sind landesweit aktiv. Neben Marktführer Mobile Telesystems (WKN: 501757<MKY.FSE>) sind dies Vimpelcom und Megafon.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...