Roxio nach Zahlen schwächer

Donnerstag, 5. Februar 2004 15:17

Der in Kalifornien ansässige Softwarespezialist und Betreiber der Musik-Börse Napster, Roxio (Nasdaq: ROXI<ROXI.NAS>, WKN: 579269<RXI.FSE>) muss im vergangenen Quartal einen Umsatzrückgang von 28,8 Prozent hinnehmen und einen höheren Verlust gegenüber dem Vorjahr ausweisen. So berichtet Roxio von einem Umsatzschwund auf 18,8 Mio. US-Dollar, nachdem die Gesellschaft im Vorjahr noch 26,4 Mio. Dollar umsetzen konnte.

Dabei musste Roxio einen Verlust von 25,6 Mio. Dollar oder 92 US-Cent je Aktie verkraften, nachdem im Vorjahr bereits ein Minus von 9,2 Mio. Dollar zu Buche stand. Dennoch konnte Roxio mit den vorgelegten Zahlen die Erwartungen der Analysten übertreffen. An der Wall Street hatte man im Vorfeld mit Einnahmen von 18,8 Mio. Dollar und mit einem operativen Minus von 97 US-Cent je Aktie kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...