Rostelecom verfehlt Gewinnprognosen

Dienstag, 21. Oktober 2003 16:22

OAO Rostelecom (NYSE: ROS<ROS.NYS>): Der russische Ferngesprächsanbieter Rostelecom steigerte im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres den Nettogewinn um 42 Prozent auf 29,7 Mio. Dollar. Die Umsätze kletterten um 11 Prozent auf 440,1 Mio. Dollar. Das EBITDA-Ergebnis (Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisation) stieg um 1,7 Prozent auf 175,8 Mio. Dollar.

Während die Umsätze und das EBITDA-Ergebnis leicht über den Analystenerwartungen von 426 Mio. Dollar bzw. 173 Mio. Dollar lagen, verfehlte Rostelecom die Erwartungen von 53 Mio. Dollar Nettogewinn deutlich.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...