Ron Sommer schnürt Aktionspaket

Mittwoch, 29. August 2001 11:20

Deutsche Telekom AG (WKN: 555750<DTE.FSE>): Mit Spannung erwartet wurden die gestrigen Zahlen der Deutschen Telekom. Noch mehr als die Zahlen interessierten aber die Aussichten, die das Unternehmen präsentiert. Da ist weniger eine Politik der „ruhigen Hand“ geplant, als vielmehr ein Aktionspaket, mit dem Konzernchef Ron Sommer das Unternehmen wieder in ruhigere Fahrwasser lenken will.

In den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres konnte der Konzern einen Umsatz in Höhe von 22,5 Mrd. Euro erwirtschaften. Das entspricht einem Plus von 16,9 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen betrug 7,2 Mrd. Euro und kletterte damit um 11,9 Prozent. Was sich insgesamt ganz ordentlich liest, macht in bestimmten Teilen aber auch nachdenklich: So rutschte die Mobilfunksparte weiter in die Verlustzone. Der Fehlbetrag beträgt 1,6 Mrd. Euro und ist damit immerhin doppelt so hoch, wie noch ein Jahr zuvor. Letztlich schreibt die Telekom derzeit nur im Festnetzgeschäft schwarze Zahlen.

Für die Zukunft geht Ron Sommer davon aus, dass in den nächsten zwei Jahren beim Umsatz zweistellige Wachstumsraten zu erwarten sind. Durch die Übernahme von Voicestream und Powertel sei es dem Unternehmen zudem gelungen, eine Basis dafür zu schaffen, in den nächsten Jahren den Gewinn vor Steuern, Abschreibungen und Zinsen zu steigern. Die US-Töchter sollen bereits im nächsten Jahr schwarze Zahlen schreiben.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...