Riverstone benennt neuen CEO

Mittwoch, 20. August 2003 15:36

Der angeschlagene US-Netzwerkspezialist Riverstone Networks (Nasdaq: RSTN<RSTN.NAS>, WKN: 588253<RVN.FSE>) benennt mit Oscar Rodriguez einen neuen Unternehmenschef. Rodriguez soll demnach den bisherigen CEO (Chief Executive Officer) Romulus Pereira nachfolgen, wobei Pereira dem Unternehmen weiter als Chairman zur Verfügung stehen wird. Rodriguez kann auf eine über 20jährige Erfahrung in der Netzwerkindustrie zurückgreifen, wobei der Netzwerkveteran zuletzt eine Führungsposition beim Netzwerkgiganten Nortel Networks wahrnahm.

Riverstone musste zuletzt für die Fiskaljahre 2002 und 2003 seine Umsatzzahlen um etwa 17 Prozent nach unten korrigieren. Aufgrund dieser Ungereimtheiten werden die Aktien der Gesellschaft mit dem zusätzlichen Kürzel „E“ an der Technologiebörse Nasdaq gehandelt. Sollte Riverstone nicht gewisse Auflagen der Börse erfüllen, droht dem Netzwerkhersteller ein Delisting vom Nasdaq National Market.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...