RIM will in den Massenmarkt

Freitag, 8. September 2006 00:00

WATERLOO - Schon heute gibt es keine einfachen Mobiltelefone mehr. Immer mehr Funktionen müssen integriert werden, um die Geräte für den Nutzer attraktiver zu machen. Auf der anderen Seite geben die Hersteller von Smartphones Gas, um die eigenen Marktanteile auszubauen. Dazu gehört auch der kanadische Marktführer Research in Motion (Nasdaq: RIMM<RIMM.NAS>, WKN: 909607<RI1.FSE>), dessen Cash Cow BlackBerry nun mit Kamera und MP3-Player auf den Markt kommt. Telefonieren kann man mit dem kleinsten Gerät der BlackBerry-Familie übrigens auch.

Das neue Gerät heißt BlackBerry Pearl und soll ab dem 12. September in den Läden stehen, teilte das Unternehmen mit. Erster Verkäufer in den USA wird übrigens der dortige Deutsche Telekom-Ableger T-Mobile USA sein. Demnach solle das Gerät mit einem zweijährigen Vertrag 200 US-Dollar kosten. Die Einführung in die Märkte andere Länder ist für die nächsten Wochen geplant.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...