RIM will BlackBerry Email für iPhone und Android verfügbar machen

BlackBerry Messenger bald auf iPhones und Android-Geräte?

Freitag, 18. Januar 2013 15:11
RIM_BlackBerryLogo.gif

NEW YORK (IT-Times) - Die Aktien von Research In Motion (RIM) legen vor Handelsbeginn in New York kräftig zu, nachdem sich Jefferies Analyst Peter Misek positiv über den Wert geäußert hat.

Der Analyst hebt sein Kursziel für den Wert von 13,0 auf 19,50 US-Dollar an und empfiehlt RIM-Aktien (Nasdaq: RIMM, WKN: 909607) zum Kauf. Misek will erfahren haben, dass die Kanadier BlackBerry Email-Services für iPhones und Android-Geräte zur Verfügung stellen wollen, wie die Financial Post mit Verweis auf Misek berichtet. Eine offizielle Bestätigung von Seiten des Unternehmens steht noch aus. Misek hält diese Änderung für besonders wichtig, reiten die Kanadier damit auf der „bring-your-own-device“ Strategie. Damit ist gemeint, dass Arbeitnehmer künftig ihr eigenes Gerät zur Arbeit mitnehmen können, auf der dann der BlackBerry Messenger (BBM) auf Android und iOS laufen kann.

Meldung gespeichert unter: BlackBerry

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...