RIM bald mit eigenen Tablet-PC und neuem Smartphone?

Dienstag, 15. Juni 2010 18:14
ResearchInMotion.gif

NEW YORK (IT-Times) - Der kanadische Smartphone-Hersteller Research In Motion Ltd. (Nasdaq: RIMM, WKN: 909607) hatte im vergangenen ersten Quartal 2010 den Sprung unter die weltweit fünf größten Mobiltelefonhersteller geschafft. Nun will das Unternehmen den Vorsprung zu Apple wieder vergrößern.

Der Blackberry-Produzent Research in Motion (RIM) sei derzeit mit der Entwicklung von Pendants zu iPhone und iPad von Apple Inc. beschäftigt. So wollen die Kanadier wieder Abstand zu dem den US-Technologiekonzern gewinnen, wie die <img alt="undefined" src="fileadmin/img/icons/external_link_new_window.gif"></img>Financial Times Deutschland berichtete. Momentan sei RIM dabei, ein neues Smartphone Modell und einen Tablet-PC zu entwickeln, um wettbewerbsfähig gegenüber Apple und Google  zu bleiben.

Das neue Gerät soll mit einem Touch-Screen bedient werden und über eine ausklappbare Tastatur verfügen. Der Tablet-PC soll über ein Blackberry Gerät mit dem Mobilfunknetz verbunden werden. Eine Markteinführung könnte noch in diesem Jahr erfolgen.

Meldung gespeichert unter: BlackBerry

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...