Riesenverlust bei Sky Deutschland

Donnerstag, 24. Februar 2011 12:14
Sky Deutschland

MÜNCHEN (IT-Times) - Sky Deutschland hat im Geschäftsjahr 2010 einmal mehr tiefrote Zahlen geschrieben. Auch der Anstieg bei der Abonnentenzahl bietet in Anbetracht hoher Verluste und steigender Nettoverschuldung nur wenig positive Perspektiven für den deutschen Pay-TV-Anbieter.

Das vierte Quartal bescherte der Sky Deutschland AG (WKN: SKYD00) einen Umsatzanstieg von 230,2 Mio. auf 263,7 Mio. Euro. Trotzdem stiegen die Verluste des deutschen Anbieters von Bezahlfernsehen deutlich, indem sich das Nettoergebnis gegenüber dem Vorjahresquartal von minus 114 Mio. Euro auf 139,4 Mio. Euro weiter verschlechterte.

Mit 977,8 Mio. Euro lag der Umsatz der Sky Deutschland AG im Jahr 2010 um 8,4 Prozent über den Erlösen des Vorjahres in Höhe von 902,1 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) fiel mit minus 268,6 Mio. Euro wieder negativ aus. Ein Jahr zuvor hatte Sky Deutschland ein EBITDA von minus 262,7 Mio. Euro ausgewiesen. Auch das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag mit minus 367,6 Mio. Euro im Verlustbereich, verbesserte sich allerdings gegenüber dem Vorjahresminus von 688 Mio. Euro deutlich. Zwar verringerte sich auch der Periodenverlust mit einem Rückgang von minus 676,5 Mio. Euro auf minus 407,6 Mio. Euro, fiel aber gemessen am Umsatz immer noch riesig aus. Das unverwässerte Ergebnis lag 2010 bei minus 0,70 Euro für jede der 579,521 Millionen Aktien. 2009 hatte Sky Deutschland ein Minus von 1,79 Euro für jeden der damals 378,034 Millionen Anteilsscheine gemeldet.

Meldung gespeichert unter: Sky Deutschland

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...