Ricke unzufrieden mit Regierung

Freitag, 3. Februar 2006 12:36

BONN/BERLIN - Das geplante VDSL-Hochgeschwindigkeitsnetz der Deutsche Telekom AG (WKN: 555750<DTE.FSE>) sorgt weiter für Wirbel. Heute kritisierte Vorstandschef Kai-Uwe Ricke in der Financial Times Deutschland das diesbezügliche Deregulierungsvorhaben der Bundesregierung.

Der Entwurf sei ein Schritt in die richtige Richtung, sagte Ricke. Doch die Telekom wolle keine Regulierung. Gegenüber Drittanbietern wolle der Konzern die Preise selbst festsetzen. Über Rickes Kritik zeigten sich Experten überrascht, denn der aktuelle Gesetzesentwurf wurde bereits als Entgegenkommen gegenüber der Telekom gewertet.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...