Ricke sieht T-Mobile gut aufgestellt

Dienstag, 28. Dezember 2004 11:20

Deutsche Telekom AG (WKN: 555750<DTE.ETR>): Europas größter TK-Konzern Deutsche Telekom zeigt sich von den jüngsten Entwicklungen auf dem auf dem US-Mobilfunkmarkt unbeeindruckt und will im kommenden Jahr die Marke von 20 Millionen Kunden erreichen.

In einem Interview zeigte sich CEO Kai-Uwe Ricke zuversichtlich, dass man auch nach der Fusion von Sprint und Nextel stark genug sei, auf dem US-amerikanischen Markt eine gewichtige Rolle zu spielen. T-Mobile ist nach diesem Deal hinter Sprint-Nextel, Verizon Wireless und Cingular Wireless nur noch die viertgrößte Kraft in den USA. Damit hat Ricke aber kein Problem. Es sei nicht entscheidend, wie viele Mitbewerber auf dem Markt seien, vielmehr spiele die Positionierung die entscheidendere Rolle.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...