RF Micro unter Druck

Dienstag, 8. April 2003 15:26

Die Aktien des US-Halbleiterspezialist RF Micro Devices (Nasdaq: RFMD<RFMD.NAS>, WKN: 907250<RFM.FSE>) stehen im vorbörslichen Handel erheblich unter Druck, nachdem das Unternehmen ankündigte, für das vergangene Quartal einen deutlich höheren Verlust ausweisen zu müssen, als zunächst prognostiziert. Hintergrund sei das Verhalten der Kunden, welche vor allem Produkte mit niedrigen Gewinnmargen kauften. RF Micro, dass unter anderem Kommunikationschips an Mobilfunk- und Telefonkonzerne verkauft, sah sich in den vergangenen Quartalen vor allem vom schwachen Mobilfunkmarkt unter Druck gesetzt. Der finnische Mobilfunkgigant Nokia gilt als größter Kunde der Gesellschaft.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...