RF Micro Devices in den roten Zahlen,...

Mittwoch, 22. Januar 2003 17:49

Für das abgelaufene Quartal musste der amerikanischen Mobilfunkhersteller RF Micro Devices (Nasdaq: RFMD<RFMD.NAS>; WKN: 907250<RFM.FSE>) netto Verluste gegenüber den Aktionären ausweisen. Im Umsatzbereich konnte man sich hingegen steigern.

Nach Steuern und Sonderposten wies man einen Verlust von 5,2 Mio. US-Dollar, was einen Verlust von drei US-Cent je Anteilsschein ausmacht, aus. Im Vorjahresquartal hatte man sich noch in der Gewinnzone mit 3,5 Mio. Dollar bewegt. Nimmt man hingegen die Einmalposten aus dem Ergebnis hinaus, so stellt sich das Blatt schon anders dar. Demnach hätte das Unternehmen einen Gewinn von 13,4 Mio. Dollar, bzw. acht Cent je Aktie, erwirtschaftet. Dieses Ergebnis übertrifft sogar die Erwartungen der Analysten, welche einen Gewinn von fünf Cent prognostiziert hatten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...