Reuters macht Verluste

Dienstag, 23. Juli 2002 12:02

Reuters Group Plc. (London: RTR<RTR.ISS>; WKN: 911958<RTG.FSE>): Die Nachrichtenagentur Reuters hat den ersten Quartalsverlust seit ihrer Börsennotierung hinnehmen müssen.

Der weltweit führende Lieferant von Finanznachrichten und Informationen meldete am Dienstag einen Verlust von 73 Mio. Pfund (115,35 Mio. Euro). Im entsprechenden Zeitraum des Vorjahres betrug der Gewinn dagegen 269 Mio. Pfund (425,04 Mio. Euro). Der Umsatz betrug 1,84 Mrd. Pfund (2,91 Mrd. Euro), fünf Prozent als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Verlust kam durch Stellenkürzungen und einem Verlust der Börsentochter Instinet Group zustande. Instinet fuhr im ersten Quartal einen Verlust von 59,9 Mio. Dollar ein, nachdem die Kosten für Restrukturierungen zu Buche schlugen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...