Research In Motion vor den Zahlen - Analysten erwarten schwache Bilanz

Donnerstag, 16. Juni 2011 08:55
Blackberry

ONTARIO (IT-Times) - Nachdem der BlackBerry-Hersteller Research In Motion (RIM) bereits vor schwächeren BlackBerry-Absatzzahlen für das erste Fiskalquartal 2012 gewarnt hatte, sind die Erwartungen entsprechend niedrig.

Die Kanadier werden heute nach Börsenschluss ihre Zahlen für das vergangene Maiquartal präsentieren. Analysten erwarten dabei einen Quartalsumsatz von 5,15 Mrd. US-Dollar sowie einen Nettogewinn von 1,32 US-Dollar je Aktie. Sollte RIM (Nasdaq: RIMM, WKN: 909607) die Markterwartungen verfehlen, dürfte auch der Jahresausblick in Höhe von 7,50 Dollar je Aktie nicht mehr zu halten sein. Die Kanadier hatten zunächst noch an ihrer Jahresprognose festgehalten.

Meldung gespeichert unter: BlackBerry

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...