Research In Motion übertrifft Erwartungen

Donnerstag, 26. Juni 2003 09:16

Der kanadische Handheld-Spezialist Research In Motion (Nasdaq: RIMM<RIMM.NAS>, WKN: 909607<RI1.FSE>) kann im vergangenen ersten Fiskalquartal die Erwartungen der Analysten übertreffen. Gleichzeitig blickt das Unternehmen optimistisch auf die anstehenden Quartale und rechnet dabei mit höheren Umsatzerlösen.

Für das vergangene erste Fiskalquartal berichten die Kanadier von einem geringerem Verlust als erwartet. So meldet RIM ein Minus von 8,2 Mio. US-Dollar oder elf US-Cent je Aktie, nach einem Verlust von 10,7 Mio. Dollar im Jahr zuvor. Ausgenommen einmaliger Sonderaufwendungen belief sich das operative Minus lediglich auf 700.000 US-Dollar oder einen Cent je Aktie. Damit konnte das Unternehmen die allgemeinen Erwartungen der Experten deutlich übertreffen. Diese hatten im Vorfeld mit einem operativen Minus von neun Cent je Aktie gerechnet.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...