Research In Motion startet Aktienrückkaufprogramm

Donnerstag, 13. Oktober 2005 08:48

ONTARIO - Der Aufsichtsrat des kanadischen Handheld-Spezialisten und BlackBerry-Herstellers Research In Motion (Nasdaq: RIMM<RIMM.NAS>, WKN: 909607<RI1.FSE>) gab grünes Licht für den Rückkauf von 9,5 Mio. eigenen Aktien in den nächsten 12 Monaten. Das autorisierte Rückkaufprogramm entspricht etwa fünf Prozent der insgesamt 191,1 Mio. ausstehenden RIM-Aktien.

Die Aktien des kanadischen Handheld-Spezialisten gerieten in den vergangenen Wochen und Monaten unter Druck, nachdem sich nicht nur die Wettbewerbssituation am Handheld-Markt zu verschärfen scheint. Gleichzeitig musste das Unternehmen einen Dämpfer vor einem US-Berufungsgericht hinnehmen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...