Research In Motion mit positivem Ausblick

Freitag, 4. April 2003 08:59

Der kanadische Pager- und Handheld-Spezialist Research In Motion (Nasdaq: RIMM<RIMM.NAS>, WKN: 909607<RI1.FSE>) kann im vergangenen vierten Quartal die Erwartungen der Analysten übertreffen. Gleichzeitig hebt das Unternehmen seine Prognosen für das laufende erste Fiskalquartal an. Im Einzelnen berichtet RIM für das vergangene vierte Fiskalquartal von einem Nettoverlust in Höhe von 5,7 Mio. US-Dollar oder sieben US-Cent je Aktie. Damit kann das Unternehmen die Erwartungen um fünf Cent je Aktie übertreffen. Die Umsatzerlöse kletterten um 17,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf 87,5 Mio. Dollar, nach 66,1 Mio. Dollar im Vorjahreszeitraum. Analysten hatten im Vorfeld lediglich mit Einnahmen von durchschnittlich 83,8 Mio. Dollar gerechnet.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...