Research In Motion mit neuer Führungsspitze: Jim Balsillie und Mike Lazaridis treten zurück

Montag, 23. Januar 2012 08:51
RIM_new.gif

WATERLOO (IT-Times) - Der angeschlagene BlackBerry-Hersteller Research In Motion (RIM) versucht die Krise durch einen Wechsel an der Führungsspitze zu beheben. Wie das Unternehmen mitteilt, werden die beiden Co-CEOs Jim Balsillie und Mike Lazaridis zurücktreten.

Stattdessen soll der vormalige Siemens-Manager und aktuelle Chief Operating Officer (COO) Thorsten Heins das Unternehmen künftig als President und CEO führen. Mike Lazaridis soll künftig als Vice Chairman an Board bleiben und zugleich das neue „Innovation Committee“ leiten. Als neuer Chairman of the Board wurde Barbara Stymiest bestellt.

Der ehemalige Siemens-Manager und neue RIM-Chef Heins sieht trotz der jüngsten Rückschläge enormes Potential in Research In Motion (Nasdaq: RIMM, WKN: 909607). Der Manager wechselte im Dezember 2007 von Siemens Communications Group zu RIM und fungierte seit August 2011 als Chief Operating Officer (COO) für Produkte und Vertrieb.

Meldung gespeichert unter: BlackBerry

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...