Research In Motion: IBM zeigt Interesse an Enterprise Service Division

Freitag, 10. August 2012 10:00
RIM_new.gif

ONTARIO (IT-Times) - Der angeschlagene BlackBerry-Hersteller Research In Motion (RIM) kommt offenbar voran, einen Käufer für einzelne Geschäftsbereiche zu finden. Wie der Nachrichtendienst Bloomberg berichtet, soll der IT-Servicespezialist IBM Interesse an der Enterprise Service Division des Unternehmens haben.

IBM habe bereits eine formale Anfrage gestellt, ob eine Übernahme der Division möglich ist, heißt es. Die Enterprise Service Division von RIM (Nasdaq: RIMM, WKN: 909607) betreibt ein Netzwerk aus Servern, welche die Funktionen von BlackBerry-Geräten unterstützen. Bislang hatte kein größeres Unternehmen ernsthaft Interesse gezeigt, RIM als Ganzes oder Geschäftsbereiche zu übernehmen.

Meldung gespeichert unter: BlackBerry

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...