Research In Motion arbeitet an iPhone-Rivalen

Freitag, 23. November 2007 14:53
ResearchInMotion.gif

TORONTO - Der kanadische Handheld-Spezialist und BlackBerry-Hersteller Research In Motion (Nasdaq: RIMM, WKN: 909607) arbeitet offenbar an einem Konkurrenzprodukt zum erfolgreichen Apple-Handy iPhone.

Der neue BlackBerry 9000 soll ohne Keyboard auskommen, dafür aber über ein Touchscreen-Display verfügen und vornehmlich für Konsumenten zugeschnitten sein, heißt es in diversen US-Medien. Dies würde eine Abkehr von der bisherigen Strategie der Kanadier bedeuten, die bislang vornehmlich auf Produkte für den Firmenkunden-Markt ausgerichtet war.

Meldung gespeichert unter: BlackBerry

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...