ReneSola kehrt in die Gewinnzone zurück

Dienstag, 11. Mai 2010 15:41
ReneSola

JIASHAN (IT-Times) - Der chinesische Solar-Waferhersteller ReneSola (NYSE: SOL, WKN: A0NBAR) hat im vergangenen ersten Quartal 2010 eine Rekordzahl von Solarprodukten ausliefern können und damit den Sprung zurück in die Gewinnzone geschafft.

Für das vergangene Märzquartal meldet ReneSola einen Umsatzsprung auf 207 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 107 Mio. Dollar in der Vorjahresperiode. Dabei konnte ReneSola einen Nettogewinn von 11,8 Mio. Dollar oder sieben US-Cent je Aktie einfahren, nachdem im Jahr vorher noch ein Verlust von 30 Mio. Dollar oder 22 US-Cent je Aktie entstand.

Mit den vorgelegten Zahlen konnten die Chinesen die Markterwartungen der Analysten übertreffen. Diese hatten im Vorfeld mit Einnahmen von 189 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von neun US-Cent je Aktie gerechnet.

ReneSola brachte im jüngsten Quartal Solarprodukte mit einer Kapazität von 242,4 Megawatt zur Auslieferung und konnte damit sein Ausliefervolumen gegenüber dem Vorjahresquartal (90,4 Megawatt) mehr als verdoppeln.

Meldung gespeichert unter: ReneSola

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...