Redback mit Vertriebsallianz in China

Mittwoch, 17. September 2003 09:24

Die Aktien des US-Netzwerkspezialisten Redback Networks (Nasdaq: RBAK<RBAK.NAS>, WKN: 922459<RNT.FSE>) klettern um mehr als 23 Prozent, nachdem das Unternehmen eine Vertriebsvereinbarung mit dem chinesischen Unternehmen ZTE abschließen konnte. Demnach wird ZTE Redbacks Netzwerk-Management-Produkte in China vertreiben und gleichzeitig auch Installations- und Supportaufgaben für die Redback-Produkte übernehmen, heißt es.

Redback-Produkte erlauben Service- und Breitbandanbietern unter anderem das Verwalten von Kunden über ein und dieselbe Plattform. ZTE gilt als einer der führenden Telekomausrüster in China und bietet daneben auch Netzwerkimplementierungsdienste an. Über finanzielle Details der Partnerschaft wurde allerdings nichts bekannt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...