Redback liefert nach Moskau

Montag, 1. März 2004 15:29

Der US-Netzwerkspezialist Redback Networks (Nasdaq: RBAK<RBAK.NAS>, WKN: 729816<RNTA.FSE>) kommt gemeinsam mit dem finnischen Mobilfunkriesen Nokia bei einem Mobilfunkprojekt in Moskau zum Zuge. Dabei kommt neben Nokias D500 IP DSLMA-Technik, auch Redbacks SmartEdge 400 und 800 Zugangsservice-Plattform zum Einsatz. Damit wollen beide Unternehmen die für Breitbandzugänge notwendige Infrastruktur bereitstellen. Finanzielle Details der Vereinbarung wurden allerdings nicht bekannt.

Bereits Mitte Februar entschied sich die italienische Tiscali für Redbacks SmartEdge-Plattform, um sein Europa- und Breitbandgeschäft weiter auszubauen. Über finanzielle Details dieses Auftrags wurde ebenfalls nichts bekannt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...