Red Hat mit überraschend guten Zahlen

Freitag, 23. März 2001 08:24

Red Hat (NASDAQ: RHAT<RHAT.NAS>, WKN: 923989<RHI.FSE>): Red Hat, führender Anbieter von Systemen, die auf dem Linux-Betriebssystem basieren, verkündete am Donnerstag nachbörslich, dass er im vierten Quartal des letzten Fiskaljahres den Break-Even erreicht hat und übertrumpfte damit die Erwartungen der Wall-Street.

Das Fiskaljahr endete bei Red Hat am 28. Februar. Das Unternehmen hat in diesem Quartal einen Verlust von 600.000 US-Dollar hinnehmen müssen – der Verlust basierte auf einmaligen Ausgaben, insgesamt erreichte Red Hat einen Gewinn von genau 0 Cents je Aktie – Analysten hatten mit einem Verlust von einem Cent je Aktie gerechnet, nachdem er im Vorjahresquartal noch bei vier Cents je Aktie gelegen hatte.

Bei den Umsätzen konnte das Unternehmen deutlich zulegen: Er stieg um mehr als das Doppelte verglichen zum Vorjahr – von 13,1 Mio. auf 27 Mio. US-Dollar. Der Umsatzanstieg sei unter anderem darauf zurückzuführen, dass das Unternehmen seine Produktpalette ausgeweitet habe und somit einen höheren Grad an Diversifikation erreicht habe. So äußerte sich Red Hat-CEO Matthew Szulik bei Verkündigung der Zahlen. Zusätzlich habe auch die gestiegene Linux-Akzeptanz zu dem guten Ergebnis beigetragen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...