Red Hat mit Gewinnsprung, Übernahme von Sistina

Freitag, 19. Dezember 2003 09:09

Der weltweit führende Linux-Distributor Red Hat (Nasdaq: RHAT<RHAT.NAS>, WKN: 923989<RHI.FSE>) kann seine Umsätze und Gewinne im vergangenen dritten Quartal deutlich steigern und dabei die Erwartungen der Analysten erfüllen.

So berichtet Red Hat von einem Umsatzplus von 36,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr, wobei der Linux-Spezialist 33,1 Mio. US-Dollar umsetzen konnte. Dabei erwirtschaftete das in North Carolina ansässige Unternehmen einen Gewinn von 4,1 Mio. Dollar oder zwei US-Cent je Aktie, nach einem Plus von 214.000 Dollar im Jahr zuvor. Mit den vorgelegten Zahlen konnte Red Hat die Wall Street zufrieden stellen, hatten Analysten im Vorfeld mit Einnahmen von rund 31 Mio. Dollar und mit einem operativen Plus von zwei US-Cent je Aktie kalkuliert.

Wie das Management weiter mitteilt, konnte Red Hat im vergangenen Quartal 7.000 neue Gebührenabos im Zusammenhang mit seinem Firmenpaket Red Hat Enterprise Linux abschließen. Insgesamt beläuft sich die Kundenbasis, die auf dieses Angebot zurückgreifen, auf nunmehr 33.000 Kunden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...