Red Hat mit Gewinnrückgang - Ausblick überzeugt

Freitag, 30. März 2007 00:00

RALEIGH - Der weltweit führende Linux-Distributor Red Hat (Nasdaq: RHT<RHT.NYS>, WKN: 923989<RHI.FSE>) muss für das vergangene vierte Fiskalquartal 2007 auf Grund gestiegener Kosten einen Gewinnrückgang hinnehmen.

Zwar kletterten die Umsätze in dem am 28. Februar zu Ende gegangenen Quartal um 41 Prozent auf 111,1 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 78,7 Mio. Dollar im Jahr vorher, allerdings musste der Linux-Spezialist dabei einen Gewinnrückgang von 25 Prozent hinnehmen. Demnach schwanden die Gewinne auf 20,5 Mio. Dollar oder zehn US-Cent je Aktie, nach 27,3 Mio. Dollar oder 13 US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen ergibt sich für das jüngste Quartal ein operativer Gewinn von 15 US-Cent je Aktie, nach 14 US-Cent je Anteil im Jahr vorher. Damit konnte Red Hat zunächst die Gewinnerwartungen der Analysten erfüllen. Analysten hatten im Vorfeld allerdings mit Einnahmen von 112,5 Mio. Dollar kalkuliert. Red Hat konnte im jüngsten Quartal 10.000 neue Kunden hinzugewinnen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...