Rational Software warnt vor schwächeren Zahlen

Freitag, 19. April 2002 15:33

Der Softwarespezialist Rational Software (Nasdaq: RATL<RATL.NAS>, WKN: 893124<RTS.FSE>) musste im abgelaufenen vierten Geschäftsquartal einen Umsatzrückgang um 25 Prozent auf 180,1 Mio. US-Dollar gegenüber 241,7 Mio. Dollar im Vorjahreszeitraum hinnehmen. Ausgeschlossen einmaliger Abschreibungen konnte der Softwareanbieter einen operativen Gewinn von 19,5 Mio. Dollar oder 10 US-Cents je Aktie einfahren. Analysten hatten im Vorfeld mit einem niedrigeren Gewinn in Höhe von neun Cents je Anteil gerechnet.

Für das abgelaufene Fiskaljahr 2002, welches ebenfalls zu Ende ging, konnte Rational Software einen operativen Gewinn von 58,4 Mio. Dollar oder 29 Cents je Anteil erwirtschaften. Die Umsätze fielen allerdings von 814,9 Mio. Dollar im Vorjahreszeitraum, auf 689,8 Mio. Dollar zurück. Für das laufende Fiskaljahr 2003 rechnet das Unternehmen mit einem niedrigeren Umsatzwachstum, als zuvor prognostiziert. Demnach kalkuliert das Softwarehaus mit einem Umsatzzuwachs von 10 bis 20 Prozent im laufendem Geschäftsjahr.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...