Rasante Erholung der Märkte für elektronische Komponenten im Jahr 2010

Dienstag, 9. November 2010 15:34
ZVEI_logo.gif

Frankfurt am Main/München, 9. November 2010 – Nach Einschätzung des ZVEI-Fachverbands Electronic Components and Systems wird der deutsche Markt für elektronische Komponenten im laufenden Jahr um gut 24 Prozent auf knapp 15 Mrd. Euro wachsen. Für das kommende Jahr wird – bei einer anhaltenden Erholung der Weltwirtschaft – mit sechs Prozent Wachstum auf einen Umsatz von knapp 16 Mrd. Euro gerechnet. „Damit hätten wir die Krise endgültig hinter uns gelassen", so Dr. Martin Stark, Vorsitzender des Fachverbands.

Weltweit werden die Märkte für elektronische Komponenten im Jahr 2010 auf US-Dollar Basis mit einem Umsatz-Plus von knapp 30 Prozent auf 453 Mrd. US-Dollar stärker steigen als der europäische Markt. Dieser wächst um 25 Prozent auf einen Umsatz von knapp 63 Mrd. US-Dollar. Mit einem Wachstum von gut sechs Prozent auf US-Dollar-Basis wird der europäische Markt bei einem Umsatz von knapp 67 Mrd. US-Dollar im kommenden Jahr nahezu das Niveau von 2007 erreichen.

Meldung gespeichert unter: ZVEI

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...