Rambus: Übernahmegerüchte sorgen für Kurssprung

Freitag, 9. September 2005 09:39

NEW YORK - Der Aktienkurs des US-Speicherentwicklers Rambus (Nasdaq: RMBS<RMBS.NAS>, WKN: 906870<RMB.FSE>) kletterte zuletzt um nahezu 20 Prozent, nachdem Übernahmegerüchte am Markt aufkamen. Nach der jüngsten Kurstalfahrt markierten Rambus-Aktien am Vortag ein neues Jahrestief bei 10,22 Dollar, womit der Speicherentwickler mit rund einer Mrd. Dollar als vergleichsweise niedrig bewertet gilt.

Unter hohen Umsätzen - knapp 14 Mio. Aktien wechselten am gestrigen Handelstag in New York den Besitzer - kletterte der Rambus-Aktienkurs dann auf mehr als 12,3 Dollar. Analysten, wie Mike Cohen aus dem Hausee Pacific American Securities, geben sich ratlos, inwieweit Rambus tatsächlich von einem größeren Halbleiterspezialisten übernommen werden könnte.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...