Rambus stellt Redwood vor

Dienstag, 18. Februar 2003 09:27

Mit „Redwood“ stellt der US-Speicherentwickler Rambus (Nasdaq: RMBS<RMBS.NAS>, WKN: 906870<RMB.FSE>) nach eigenen Angaben nach den weltweit schnellsten parallelen Datenbus vor. Die neuentwickelten Redwood-Zellen sollen dabei mit einer Datentransferrate von bis zu 6,4 Gigatransfers pro Sekunde untereinander kommunizieren können, welches die Taktfrequenz bis zu auf 3,2 GHz anwachsen lässt. Mit dem variablen Multi-Datentransfer-Verfahren soll der Datenbus anderen Verfahren wie dem HyperTransport oder dem bekannten RapidIO überlegen sein. Chiphersteller können nach Angaben von Rambus eine Lizenz des neu entwickelten Datenbuses erwerben.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...