Rambus: Lizenzabkommen mit Toshiba

Donnerstag, 12. Oktober 2006 00:00

LOS ALTOS - Der US-Speicherchipentwickler Rambus (Nasdaq: RMBS<RMBS.NAS>, WKN: 906870<RMB.FSE>) hat ein Lizenzabkommen mit dem japanischen Elektronikspezialisten Toshiba geschlossen. Demnach werden die Japaner die neuen Interface-Technologien des amerikanischen Entwicklers lizenzieren. Über finanzielle Details des Abkommens wurde zunächst nichts bekannt.

Im Einzelnen wird Toshiba Rambus Speicher Controller Interface XDR, genannt XIO, sowie die PCI Express-Technik Gen 1 PHY lizenzieren. PCI Express ist eine Technologie, welche verschiedene Computer-Komponenten an das System wie zum Beispiel Grafikkarten anbindet.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...