Rambus kann Erwartungen übertreffen

Dienstag, 14. Januar 2003 08:44

Der Speicher-Entwickler Rambus (Nasdaq: RMBS<RMBS.NAS>, WKN: 906870<RMB.FSE>) kann für das vergangene erste Fiskalquartal 2003 mit einem höheren Nettogewinn aufwarten, als ursprünglich erwartet. Sonderaufwendungen belasteten jedoch das Ergebnis einmalig. Im Einzelnen meldet das in Los Altos ansässige Unternehmen einen Umsatzzuwachs von 3,4 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum, wobei Rambus 25,7 Mio. US-Dollar umsetzen konnte. Die für die Gesellschaft wichtigen Lizenzumsätze legten dabei um zwölf Prozent auf 24,3 Mio. Dollar zu. Insgesamt konnte Rambus einen operativen Gewinn von 5,5 Mio. Dollar oder sechs US-Cent je Aktie einfahren. Analysten hatten im Vorfeld lediglich mit einem Plus von fünf Cent je Anteil kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...