Rambus gewinnt vor US Gericht, Kurs explodiert!

Montag, 6. Oktober 2003 18:03

Rambus Inc. (Nasdaq: RMBS<RMBS.NAS>, WKN: 906870<RMB.FSE>): Der US-amerikanische Chipdesigner Rambus kann die Klage gegen Infineon Technologies (WKN: 623100<IFX.ETR>) wegen Patentrechtsverletzungen fortsetzen, nachdem das oberste US-Gericht am Montag mitteilte, dass man nicht in den Disput der beiden Unternehmen eingreifen wird. Daraufhin schossen die Rambus Aktien nach oben.

Infineon ist an das Gericht mit der Bitte herangetreten, in die Streitigkeiten der beiden Unternehmen einzugreifen. Nach Ablehnung hat der Chiphersteller nun jedoch alle Rechtsmittel ausgeschöpft.

Rambus bezichtigt einige große Chiphersteller, Patente auf Computerchips bei der Herstellung zu verletzten. Die Produzenten, zu denen Infineon, Micron und Hynix gehören, argumentieren jedoch, dass man sich international auf einen Standard geeinigt habe und sie deshalb nicht gegen Patente verstoßen würden. Sie lehnen deshalb die Abgaben von insgesamt 840 Mio. Dollar an US-Unternehmen ab.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...