Rakuten übernimmt Skype-Rivalen Viber

Voice over IP (VoIP)

Freitag, 14. Februar 2014 10:52
Rakuten Logo

TOKIO (IT-Times) - Rakuten hat am heutigen Freitag die Übernahme des Messaging-Dienstes Viber bekannt gegeben. Der japanische Online-Retailer begibt sich damit auf neues Terrain.

Rakuten bezahlt nach eigener Aussage etwa 900 Mio. US-Dollar für den Voice over IP (VoIP) - Dienst Viber, der derzeit 300 Millionen Nutzer in 200 Nationen umfasst. Viber funktioniert ähnlich wie das US-amerikanische Skype, wird jedoch vorwiegend auf Smartphones genutzt. Der Unterschied zu Skype besteht darin, dass Nutzer kein Benutzerkonto anlegen müssen, das Programm greift auf die Telefonnummer des entsprechenden Gerätes zurück.

Meldung gespeichert unter: Rakuten

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...