QXL begrenzt Verlust

Freitag, 31. August 2001 10:48

QXL Ricardo Plc. (London, LSE: QXL<QXL.ISE>, WKN: 928328<QXL.FSE>): Das Internetauktionshaus QXL Ricardo hat die Zahlen für das erste Quartal vorgelegt.

Der Aktienkurs stieg um 13 Prozent an nachdem QXL die Zahlen bekannt gab. Der Nettoverlust belief sich auf 9,5 Mio. Pfund, gegenüber einem Nettoverlust von 16 Mio. Pfund im Vorjahr. Der Verlust je Aktie schmälerte sich von 4,5 Pence im Vorjahr auf nunmehr 1,5 Pence je Aktie. Der Umsatz ist im ersten Quartal um 17 Prozent gefallen, auf 1,6 Mio. Pfund. QXL will mit der Einführung weiterer, erfolgsabhängiger Gebühren mehr Geld einnehmen. Zudem hat es Partnerschaften mit Microsoft und anderen Unternehmen geschlossen, um den Rivalen Ebay zurückzudrängen. Ebay ist auch auf dem europäischen Markt der Marktführer

Die Gewinnspanne liegt bei 69 Prozent. Dies ist eine deutliche Verbesserung gegenüber dem vorhergegangenen Quartal, in dem die Gewinnspanne bei 32 Prozent lag. Die Kostensparmaßnahmen des Unternehmens zeigen ihren Erfolg.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...