Qwest weiter auf der Suche nach Zukäufen

Montag, 30. Mai 2005 09:19

DENVER - Der US-Kommunikationsspezialist Qwest Communications International (NYSE: Q<Q.NYS>, WKN: 907671<QWC.FSE>) ist nach der gescheiterten Übernahme von MCI weiter auf der Suche nach Verstärkung. Qwest-Firmenchef Richard Notebaert gab im Rahmen einer Investorenkonferenz zu verstehen, dass Qwest sich durch die Übernahme von kleineren Firmen verstärken wolle und so die Kundenbasis im Bereich optischer Netzwerke erweitern wolle. Auch die finanzielle Verfassung des Unternehmens soll weiter verbessert werden, wie es heißt.

Qwests höheres Übernahmeangebot scheiterte nicht zuletzt an der hohen Verschuldung des Konzerns, welcher den MCI-Aufsichtsrat offenbar dazu bewog, das niedrigere Verizon-Übernahmeangebot anzunehmen. Qwest trägt derzeit noch eine Schuldenlast von 17,3 Mrd. Dollar mit sich.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...