Qwest kooperiert mit Aufsichtsbehörde

Freitag, 5. Juli 2002 11:36

Im Zusammenhang mit möglichen Fehlbuchungen in der Bilanz von Qwest Communications International (NYSE: Q<Q.NYS>, WKN: 907671<QWC.FSE>) will das Unternehmen mit der US-Wertpapieraufsichtsbehörde SEC (Securities and Exchange Commission) näher zusammenarbeiten, um den Fall aufzuklären. Befürchtungen, wonach das US-Justizministerium ein Verfahren wegen krimineller Machenschaften einleitet, bestätigten sich zunächst nicht.

Die US-Wertpapieraufsichtsbehörde SEC untersucht seit März dieses Jahres Umsatzerlöse, welche aus der Vermietung von Netzwerkkapazitäten an andere Carrier generiert wurden. Das finanziell angeschlagene Unternehmen kämpft derzeit nicht nur gegen vorhandene Überkapazitäten im Glasfaserbereich, sondern auch gegen einen Schuldenberg in Höhe von 26,4 Mrd. US-Dollar. Erst kürzlich erklärte der bisherige Qwest-Chef Joseph Nacchio seinen Rücktritt. Richard Notebaert hat anstelle von Nacchio die Unternehmensführung übernommen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...