Qwest hat große Pläne

Donnerstag, 27. Dezember 2001 08:09

QWest Communications International: Das US-amerikanische Telekommunikationsunternehmen Qwest gab am Donnerstag eine Gewinnwarnung aus. Der Betreiber von Breitband-Netzwerken wird weitere 7.000 Arbeitsplätze abbauen. Gleichzeitig senkte er die Aussichten für das vierte Quartal sowie für das Gesamtjahr. Bereits im September hatte das Unternehmen die Streichung von 4.000 Arbeitsplätzen bekannt gegeben. Zusammen mit den jetzt angekündigten Kürzungen werden bis Mitte 2002 rund 17 Prozent der Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz verloren haben.

Für das laufende vierte Quartal erwartet QWest Umsätze in Höhe von 4,8 Mrd. Dollar. Bisher war man von einem Umsatz in Höhe von 5,07 Mrd. Dollar ausgegangen. Der Gewinn vor Steuern, Zinsen, Abschreibung und Amortisation soll 1,7 Mrd. Dollar betragen. Insgesamt soll QWest im Geschäftsjahr 2001 einen Umsatz von 19,8 Mrd. Dollar und einen Gewinn (EBITDA) von 7,45 Mrd. Dollar erwirtschaften. Daraus ergäbe sich ein Gewinn pro Aktie zwischen sieben und acht Cents. Analysten hatten allerdings durchschnittlich mit einem Gewinn von elf Cents pro Aktie gerechnet.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...