QSC hievt Konzernergebnis in die schwarzen Zahlen

Donnerstag, 26. Februar 2009 09:39
QSC

Der Kölner Netzbetreiber QSC AG (WKN: 513700) hat im Geschäftsjahr 2008 den Turnaround geschafft. Dies geht aus den heute veröffentlichten Zahlen hervor.

Wie den Zahlen zu entnehmen ist, verzeichnete QSC im vierten Quartal 2008 einen Umsatzanstieg von rund 17 Prozent auf 112 Mio. Euro. Größter Bereich war „Wholesale/Reseller“, in dem QSC 67,7 Mio. Euro (plus 44,6 Prozent) erwirtschaftete. Rückläufig war hingegen der Umsatz im Bereich Produkte (minus 20 Prozent). Das EBITDA verdreifachte sich im vierten Quartal 2008 verglichen mit dem Vorjahresquartal und belief sich damit auf 23,4 Mio. Euro. In die schwarzen Zahlen gedreht ist dabei das Konzernergebnis, welches 4,3 Mio. Euro betrug, nachdem im Vorjahr noch ein Verlust von 9,5 Mio. Euro verzeichnet wurde.

Auf Gesamtjahressicht ist die Entwicklung bei QSC sogar noch etwas positiver. So summierte sich der Umsatz in den zwölf Monaten des Geschäftsjahres 2008 auf 413,3 Mio. Euro (plus 23 Prozent). Auch hier war der umsatzstärkste Bereich Wholesale/Reseller mit einem Umsatz von 236,2 Mio. Euro (plus 61 Prozent). Der Bereich Produkte verzeichnete unterdessen ein Umsatzminus von 16 Prozent. Auf knapp 93 Prozent über dem Vorjahresniveau bezifferte sich auf Gesamtjahressicht das EBITDA, welches damit 67,3 Mio. Euro betrug. Beim Konzernergebnis verzeichnete QSC sogar einen marginalen Gewinn von 0,8 Mio. Euro. Im Vorjahr hatte QSC noch einen Verlust von 12,7 Mio. Euro geschrieben.

Meldung gespeichert unter: QSC

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...