QSC beklagt Ergebniseinbruch

ITK-Dienstleistungen

Montag, 12. Mai 2014 11:06
QSC

KÖLN (IT-Times) - Die QSC AG ist enttäuschend ins Geschäftsjahr 2014 gestartet. Bei leicht gesunkenem Umsatz musste der deutsche ITK-Anbieter im ersten Quartal deutliche Einbußen im Ergebnis hinnehmen.

So vermeldete QSC einen Umsatz von 109,1 Mio. Euro nach 113,0 Mio. Euro im Vorjahresquartal. Diesen Rückgang führt das Unternehmen allein auf Regulierungsverfügungen der Bundesnetzagentur aus dem November 2013 zurück. Beim Betriebsergebnis (EBIT) erwirtschaftete QSC einen Wert von 1,1 Mio. Euro nach zuvor 6,3 Mio. Euro. Das Nettoergebnis verringerte sich indes auf 0,3 Mio. Euro, nachdem im Vorjahr noch 5,1 Mio. Euro zu Buche gestanden hatten. Das entsprach einem Ergebnis je Aktie von 0,00 Euro (Vorjahr: 0,04 Euro). Auch der Free Cash-Flow ließ von zuvor 5,1 Mio. Euro auf nunmehr 4,6 Mio. Euro leicht nach.

Meldung gespeichert unter: QSC

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...