QSC AG senkt Prognose für 2007

Freitag, 26. Oktober 2007 10:57
QSC

KÖLN - Die QSC AG (WKN: 513700) veröffentlichte gestern Abend die vorläufigen Ergebnisse des dritten Quartals 2007. Umsatz und EBITDA des deutschen Infrastrukturanbieters legten weiter zu. Demnach erhöhte sich der Umsatz im dritten Quartal 2007 um 22 Prozent auf 83,2 Mio. Euro nach 68,4 Mio. Euro im Vorjahresquartal. Die höchsten Zuwächse habe QSC im Segment Wiederverkäufer erwirtschaftet; der Umsatz stieg hier um 74 Prozent auf 31,8 Mio. Euro. Das EBITDA konnte um 42 Prozent auf 7,4 Mio. Euro gesteigert werden.

Vor allem die Groß- und Geschäftskunden bedingten nach Angaben der Gesellschaft die positive Umsatzentwicklung. Mit Großkunden habe QSC im dritten Quartal 2007 nach 17,7 Mio. Euro einen Umsatz von 18,6 Mio. Euro erzielt, bei Geschäftskunden sei der Umsatz nach 20,0 Mio. auf 21,5 Mio. Euro gestiegen. Interne, prozessbedingte Engpässe bei der Anschaltung neuer DSL-Kunden hätten hierbei das Wachstum verlangsamt.

Meldung gespeichert unter: QSC

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...