Qihoo profitiert von Chinas Symantec- und Kaspersky-Bann

Sicherheitssoftware

Montag, 4. August 2014 17:18
Qihoo 360 Technology Co.

BEIJING (IT-Times) - Das chinesische Beschaffungsamt hatte am heutigen Montag bekannt gegeben, dass man in Zukunft auf Symantec- und Kaspersky-Software verzichten wird. Jetzt schlägt Qihoos Stunde.

Seitdem bekannt wurde, dass staatliche chinesische Unternehmen nur noch Software von Qihoo 360 Technology, Venustech, CAJinchen, Beijing Jiangmin und Rising nutzen dürfen, schießt die Qihoo-Aktie in die Höhe. Das Unternehmen, das unter anderem seit April 2014 den Support für Windows XP in China betreibt, hat einen sehr großen Marktanteil am Markt für Antivirussoftware. Von dem Bann dürfte Qihoo 360 deutlich profitieren, ist es derzeit das erfolgreichste Unternehmen für Sicherheitssoftware in China. Für Symantec bedeutet das Quasi-Verbot für staatliche Unternehmen nichts Gutes. Insgesamt erzielt der US-amerikanische Hersteller von Antivirus-Software 17 Prozent seines Umsatzes im Raum Asien-Pazifik.

Meldung gespeichert unter: Suchmaschinen

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...