Ptek verliert Aufträge von IBM

Mittwoch, 8. September 2004 18:17

Ptek Holdings Inc.(Nasdaq: PTEK<PTEK.NAS>, WKN: 899667<PVX.FSE>): Der Anbieter von Konferenz- und Business-Service, Ptek, hat am Dienstag Abend in den USA bekannt gegeben, dass IBM dem Unternehmen im nächsten Jahr vermutlich wichtige Aufträge entziehen werde. Momentan ist Ptek für den Konferenz-Service des Softwareunternehmens zuständig. Trotz dieser negativen Ankündigung erwartet Ptek für das Jahr 2005 weiterhin einen Umsatzanstieg von mehr als zehn Prozent und wachsende Erlöse. Denn nach eigenen Angaben plant die Gesellschaft, zunächst auch weiterhin für IBM zu arbeiten, auch wenn die Aufträge vermutlich zurück gehen werden.

IBM ist einer der größten Auftraggeber von Ptek. In der ersten Jahreshälfte 2004 stammten elf Prozent des konsolidierten Umsatzes des Unternehmens aus Geschäften mit IBM. Ein Unternehmenssprecher teilte mit, dass Ptek für das Geschäftsjahr 2004 einen Umsatz zwischen 440 Mio. US-Dollar und 450 Mio. Dollar erwartet. Der Gewinn je Aktie wird zwischen 58 und 60 Cent liegen, so die Prognose weiter.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...