PSI verzeichnet Umsatzeinbußen

Montag, 28. Februar 2005 11:17
PSI

BERLIN - Die PSI AG (WKN: 696822), Hersteller von Software für Versorger und Industrie, musste im vierten Quartal 2004 im Vergleich zum Vorjahresquartal Verschlechterungen im Betriebsergebnis in Kauf nehmen. Im vierten Quartal 2004 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz in Höhe von 30,7 Mio. Euro. Im Vorjahresquartal konnten dagegen noch Umsätze in Höhe von 38,8 Mio. verbucht werden. Das Konzernergebnis konnte im Vergleich zum Vorjahresquartal zwar leicht verbessert werden, liegt aber dennoch im negativen Bereich. Es stieg vom vierten Quartal 2003 von minus 3,4 Mio. Euro auf minus 1,5 Mio. Euro im vierten Quartal 2004.

Im gesamten Geschäftsjahr 2004 betrug das Betriebsergebnis minus 9,1 Mio. Euro, verglichen mit minus 1,0 Mio. Euro zum Vorjahr und das Konzernergebnis minus 12,3 Mio. Euro, im Vergleich zu minus 4,8 Mio. Euro im Vorjahr. Der Konzernumsatz lag mit 115,2 Mio. Euro 16 Prozent unter dem Vorjahreswert (2003: 137,6 Mio. Euro). Der Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit verbesserte sich von minus 0,9 Mio. Euro auf 6,6 Mio. Euro.

Meldung gespeichert unter: Enterprise Resource Planning (ERP)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...