Proxim sieht höhere Verluste – Aktien brechen ein

Mittwoch, 29. Dezember 2004 15:31

Der US-Netzwerk- und Mobilfunkspezialist Proxim (Nasdaq: PROX<PROX.NAS>, WKN: A0DK9<WM2A.FSE> sieht im laufenden vierten Quartal niedrigere Umsätze und höhere Verluste.

Hintergrund der enttäuschenden Zahlen sei die anhaltende Branchenkonsolidierung, sowie Verzögerungen bei neuen Produkten. Gleichzeitig verzeichnete das Unternehmen im Wi-Fi-Bereich geringere Umsätze als erwartet, nachdem insbesondere der Netzwerkgigant Cisco Systems mit Preissenkungen die Preise unter Druck gesetzt hat, wie es heißt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...