PrimaCom - Ergebnis sinkt trotz Umsatzplus

Donnerstag, 19. Mai 2005 16:22

MAINZ - Der deutsch-niederländische Netzbetreiber PrimaCom AG (WKN: 625910<PRC.FSE>) gab am heutigen Donnerstag die Quartalszahlen für die ersten drei Monate des Geschäftsjahres 2005 bekannt.

Der Umsatz stieg demnach im Berichtszeitraum, verglichen mit dem ersten Quartal des Vorjahres, um 6,2 Prozent auf 54,3 Mio. Euro. Das Betriebsergebnis sank jedoch von 5,5 Mio. Euro auf 3,9 Mio. Euro, was das Unternehmen mit außerordentlichen Kosten für Restrukturierungsmaßnahmen begründet. Das EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) fiel im Berichtszeitraum um vier Prozent auf 25,2 Mio. Euro.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...