Presse: Motorola erwägt Rückzug aus dem Mobilfunkgeschäft

Mittwoch, 30. Januar 2008 15:11
Motorola Mobility

NEW YORK - Der US-Mobilfunkspezialist Motorola (NYSE: MOT, WKN: 853936) erwägt nach US-Medienberichten möglicherweise den Rückzug aus der Mobilfunkindustrie. Sollte sich Motorola aus dem defizitären Handy-Geschäft zurückziehen, könnte sich das Unternehmen vollständig auf den Firmenkundensektor und das Geschäft mit dem öffentlichen Dienst konzentrieren, glaubt Nomura International Analyst Richard Windsor.

Motorola konnte in 2005 mit seinem RAZR einen Erfolg im Handy-Bereich landen, wobei das Unternehmen 110 Mio. Handys verkaufen und sich als die Nummer zwei hinter Nokia im Weltmarkt platzieren konnte. Seither ist der Marktanteil von Motorola kontinuierlich gesunken, wobei das Unternehmen das Jahr 2007 mit einem Verlust von 1,2 Mrd. Dollar abschloss. Der Marktanteil im Handy-Markt sank derweil von ehemals 23 Prozent auf nur noch 13 Prozent.

Meldung gespeichert unter: Motorola Solutions

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...